AUSGEBUCHT! Deeskalation und Eigenschutz

Seminarnummer: C22-002 Kategorie: Kommunikation Termin: Do. 15.09.2022 - Fr. 16.09.2022 Uhrzeit: 09:00 - 16:00 Art der Veranstaltung: Zweitägiger Workshop

Das Seminar legt die Themenschwerpunkte auf berufliche Anforderungen in Beratungs-situationen die dadurch entstehen, dass sich Klientinnen und Klienten gegenüber den Mitarbeitenden in einer Weise grenzüber-schreitend verhalten, die eine professionell vertretbare Toleranzgrenze überschreitet.

Beschreibung

Das Seminar legt die Themenschwerpunkte auf berufliche Anforderungen in Beratungssituationen die dadurch entstehen, dass sich Klientinnen und Klienten gegenüber den Mitarbeitenden in einer Weise grenzüberschreitend verhalten, die eine professionell vertretbare Toleranzgrenze überschreitet. Damit ist ein Kontext bestimmt, der ausschließlich mögliche Gefahrensituationen für Beschäftigte berücksichtigt, um innerhalb von drei identifizierten Eskalationsphasen, Gesprächskompetenzen zu vermitteln und zu trainieren, die eine individuelle Eigensicherung konsequent befolgt.

Lernziel

Das Seminar verfolgt das Ziel, die Teilnehmer*innen für mögliche Gefahrensignale im Verhalten von Klient*innen innerhalb einer Beratungssituation zu sensibilisieren um planvoll und präventiv in einer möglichen Echt-Lage handeln zu können.Aufbauend auf die individuellen oder kollektiv erworbenen, bereits bewährten Handlungsstrategien der Teilnehmer*innen in Eskalations-Prozessen, soll die Fortbildung mit dem Fokus auf Eigenschutz, Eskalationsdynamiken verdeutlichen mit dem Ziel zentrale, professionelle Deeskalationsstrategien zu verdeutlichen.

Inhalte
  • Anlässe grenzüberschreitendem Klienten-verhalten aus der Teilnehmer*innen Perspektive und individuelle Erwartungsabklärung
  • Simuliertes Fallbeispiel und Eskalations-Phasenanalyse
  • Wahrnehmung eines Eskalationsprozesses und professionelle Beurteilung
  • Der Faktor ZEIT im verbalen Eskalationsprozess
  • Deeskalierende Sprachmuster
  • Situationsanalyse im Rahmen einer Extremsituation in der professionellen Rolle
  • Gefahrensignale identifizieren Interaktives Situationstraining: koordinierte Kommunikation anwenden und motorische Bewegungsabläufe trainieren
  • Durchführung der Trainingsinhalte anhand von simulierten Fallbeispielen
  • Schulung von taktischem Verhalten in Gefahrensituationen zur Organisation kollegialer Hilfe
  • Rechtliche Rahmenbedingungen
Methoden
  • Kurzreferate als Inputs/ Vermittlung der vorgesehenen Inhalte
  • Diskussion
  • Gruppenarbeiten für die Implementierung
  • Live, oder Video-Analyse eines simulierten Eskalationsprozesses
  • Leitungsgestütztes Szenario-Training mit individuellem Feedback
  • Geleiteter Erfahrungsaustausch in Gruppen und Ergebnissicherung
Referent*innen

Team Petra Maurer

Seminare-Trainings-Beratung

www.pertamaurer.de

Termine / Seminarzeiten

15.-16.09.2022

jeweils 09:00 Uhr bis 16:00

Allgemeine Informationen

Anmeldeschluss: 15.08.2022

Frühbucher-Rabatt 10%: 15.06.2022

Teilnahmegebühr: 358,00 €


Zahl der Teilnehmer*innen: mind. 13 Personen / max. 16 Personen

In den Teilnahmegebühren enthalten:

  • Seminargetränke
  • Kaffeepausen
  • Mittagimbiss
  • Seminarunterlagen

Veranstaltungsort:

Der Veranstaltungsort wird spätestens bei Rechnungsstellung den Teilnehmenden bekannt gegeben. Er wird barrierefrei und in Mainz sein.

Zeiten:
09:00 Uhr bis 16:00

Sonstiges:
Sollten Sie eine besondere Kostform benötigen oder behinderungsbedingte Bedarfe haben, sprechen Sie uns bitte an.
Die Seminarräume sind für mobilitätseingeschränkte Menschen geeignet.
Behindertengerechte Toiletten sind vorhanden.
Ein Anmeldebogen zum Ausdrucken ist hier hinterlegt.

Zurück

Nach oben

Ihre Cookieeinstellungen

Der Einsatz von Cookies bietet Ihnen die Möglichkeit der uneingeschränkten Nutzung unserer Website. Mithilfe von Cookies wird Ihr Besuch auf unserer Website so komfortabel wie möglich gestaltet. Weitere Informationen sowie die Widerspruchsmöglichkeit finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Entscheiden Sie, welche Cookies wir verwenden dürfen. Bitte beachten Sie, dass technisch erforderliche Cookies gesetzt werden müssen, um die Funktionalität unserer Website aufrecht zu erhalten. Wenn Sie alle Services unserer Website nutzen möchten, müssen alle Cookie-Kategorien ausgewählt sein.

Erforderliche Cookies

Tools, die wesentliche Services und Funktionen ermöglichen, einschließlich Identitätsprüfung, Servicekontinuität und Standortsicherheit. Diese Option kann nicht abgelehnt werden.

Inhalte Drittanbieter

Wir nutzen Erweiterungen von Drittanbietern wie z.B. Google Maps oder die Einbindung von Videos. Hierbei können personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse) an die Drittanbieter weitergegeben oder automatisiert übermittelt werden.